| 19:25 Uhr

Meinung
Purer Steuer-Irrsinn!

Florian Schlecht
Florian Schlecht FOTO: TV / klaus Kimmling
Mehr als 70 000 Stunden Polizeieinsätze, Kosten von vier Millionen Euro: Alleine in Rheinland-Pfalz ist es purer Steuer-Irrsinn, reiche Fußballvereine nicht zur Kasse zu bitten, zumal Bundesligisten millionenschwer kassieren. Von Florian Schlecht
Florian Schlecht

Wenn selbst das durchschnittliche Mainz 05 plötzlich 28 Millionen Euro verdient, weil es einen Spieler an Dortmund verkauft, dann darf den Vereinen auch zuzumuten sein, Steuerzahler bei Polizeieinsätzen zu entlasten. Leider fehlt es Innenminister Lewentz noch an ausreichend Befürwortern. Vielleicht fehlt manchem Minister schlicht der Mut des Rheinland-Pfälzers, sich mit mächtigen Bundesligisten anzulegen. Das ändert sich spätestens, wenn Gerichte eine Gebühr der Vereine als rechtens bestätigen und plötzlich die Landesrechnungshöfe auf der Matte stehen. Aufpassen muss das Land freilich, nicht übers Ziel hinauszuschießen. Ein mögliches Gesetz darf nicht so weit gehen, dass eine „Lex Profifußball“ plötzlich kleinere Vereine oder Veranstalter von Weinfesten existenziell bedroht.

f.schlecht@volksfreund.de