1. Meinung

Regino-Gymnasium: Ruhe bewahren

Kommentar zu den Bauproblemen am Regino-Gymasium : Auch das noch

Die Planungen für die Sanierung des Prümer Regino-Gymnasiums ziehen sich, allerdings aus guten Gründen, schon lange hin: Nur so kann gewährleistet sein, dass alles sauber vonstatten geht, denn es ist ein gewaltiges Vorhaben.

Und dann? Kamen ein Hochwasser, das noch mehr Schäden an ohnehin lädierten Bauten anrichtete, eine Materialknappheit, die allen zu schaffen macht – und aktuell ein Krieg.

Und was machen die Verantwortlichen? Bewahren Ruhe, wie es der Schulchef immer wieder vorgibt und wie es offenbar auch beim Kreis gehandhabt wird. Es ist der einzige Weg.

f.linden@volksfreund.de