1. Meinung

Leidenschaftliche Kinomusik mit Maria Markesini

Leidenschaftliche Kinomusik mit Maria Markesini

Die Sängerin Maria Markesini veröffentlicht auf ihrem Album ,,Cinema passionata“ 15 Songs aus ihrem persönlichen Filmliederbuch. Zu dieser Reise durch die Filmmusik der vergangenen Jahrzehnte wurde sie angeregt durch die vielen Freiluft-Vorführungen ihrer Kindheit in Griechenland.

Leidenschaftliche Kinomusik mit Maria Markesini
Foto: Hester Dove
Leidenschaftliche Kinomusik mit Maria Markesini
Foto: Hester Dove
Leidenschaftliche Kinomusik mit Maria Markesini
Foto: Hester Dove

Die Titelauswahl der rothaarigen Sängerin beginnt mit ,,With Wand'ring Steps" (8:29 Minuten) aus der Verfilmung der Shakespeare-Komödie ,,The Merchant of Venice" von Michael Radford aus dem Jahr 2004, geht über Titel von Henry Mancini, Mikis Theodorakis und Michel Legrand zu Kermits ,,The Rainbow Connection" aus dem Muppets-Film von 2011 und führt zu zwei Eigenkompositionen Markesinis zu ,,Microcosmos" bzw. ,,Amistad".
Geboren wurde Markesini, die zunächst als Pianistin agierte, in Griechenland auf der Insel Kefalonia; aufgewachsen ist sie in den Niederlanden. Ihre Stimme bietet viel Leidenschaftlichkeit und ist sehr variabel, hat aber auch die Leichtigkeit, die für den Jazz nötig ist. Begleitet wird sie auf ,,Cinema passionata" von einer Band um Sebastiaan Koolhoven sowie dem ,,City of Prague Philharmonic Orchestra". Doch die Auswahl der Titel überzeugt nicht. Manche Stücke nähern sich dem Schlager oder liegen nahe an der Grenze dazu, ins Komische abzugleiten. Das Album ist bereits 2011 in den Niederlanden veröffentlicht worden. Anlässlich einer Tournee Markesinis mit den Klazz Brothers erscheint es jetzt hierzulande.

Maria Markesini: Cinema passionata. A Motion Picture Songbook. Amazing Artists NL 2011, Sony Classical 887 65445202, LC-Code 06868, Berlin 2013.