1. Meinung

Viezjupp: So sehen Sieger (nicht) aus

Viezjupp : So sehen Sieger (nicht) aus

Also ich habe mit Politik ja nicht so viel am Hut. Aber das war schon krass, was da diese Woche in Amerika passiert ist. Vor allem was „unser oranger Freund“ – so nennt ihn mein Kumpel Pitt – in der Wahlnacht so von sich gegeben hat.

Ruft sich einfach zum Sieger aus, obwohl Millionen Wählerstimmen noch gar nicht ausgezählt waren.

So dreist muss man erstmal sein. Da könnte ich ja auch erklären, dass die Eintracht Oberliga-Meister ist. Jetzt sofort. Klar, im Moment wird wegen Corona nicht gekickt, und die Saison dauert theoretisch noch ein Weilchen. Aber hey, wir sind Tabellenführer und bisher ungeschlagen! Sieht doch jeder, dass die Jungs am Ende sowieso aufsteigen werden. Also warum das Ganze unnötig in die Länge ziehen. Nachher ist doch noch einer besser und stiehlt uns den Sieg ...

Unter den Voraussetzungen könnte ich übrigens auch nächstes Jahr beim Stadtradeln mitmachen. Dazu wollen mich die Jungs aus meiner Viezrunde schon länger überreden. Jetzt könnte ich sie einfach ein paar Kilometer sammeln lassen und unser Team nach der ersten Woche zum Sieger ausrufen.

Ich selbst muss ja nicht tatsächlich in die Pedale treten. Reicht ja, wenn ich am Ende zeige, welche kilometerlangen Mammuttouren ich so beisteuern wollte. An mein (geplantes) Pensum wären die anderen Luschen sowieso nie rangekommen. Warum also meine zarten Waden überhaupt erst strapazieren, wenn ich stattdessen gemütlich eine Porz Viez trinken kann. Klingt verlockend – aber mal ehrlich, Spaß bei Seite. Sieger sind für mich immer noch Sieger, wenn sie fair gewonnen haben. Und das Spiel zu Ende ist. Darauf ein sportliches Prost von eurem Jupp!