1. Meinung

Verona Kerl zur anhaltenden Dürre in Weinbergen an Saar und Mosel

Meinung : Wasser marsch!

Die Natur braucht uns nicht, aber wir brauchen die Natur. Der Spruch ist nicht neu, aber immer wieder wahr. Dass der Klimawandel Realität und kein Hirngespinst überbesorgter Klimaschützer ist, zeigt dieser Sommer.

Er ist viel zu trocken und viel zu heiß. Er bringt Mensch, Tier und Pflanze buchstäblich an ihre Grenzen. Ohne Wasser geht da gar nichts. Daher ist Bewässerung ein akutes Thema vor allem für Winzer und Landwirte, die für die Produktion von Nahrungsmitteln zuständig sind. Allerdings fehlt Winzern oft die Infrastruktur zur Bewässerung. Meist müssen sie mobil bewässern. Daher sind Pilotprojekte wie etwa das an der Unteren Ruwer im Bereich Kasel/Mertesdorf  so eminent wichtig. Sie müssen Schule machen und Alltag werden. Denn Wasser wird in den nächsten Jahren der entscheidende Faktor über Ernte oder Missernte, Leben oder Tod sein.

 Kommentarfoto_Kerl.pdf
Kommentarfoto_Kerl.pdf Foto: TV/Eltges, Stefanie


v.kerl@volksfreund.de