Höhere Kosten, weniger Gäste Kommentar: Wieso viele Gastronomen selbst für ihre Probleme verantwortlich sind

Meinung | Bitburg-Prüm · Gastronomen in der Eifel klagen immer wieder über finanzielle Sorgen und weniger Kundschaft. Doch einige brauchen sich darüber nicht zu wundern, denn die Probleme sind teilweise hausgemacht.

Teilweise schließen Gastronomen ihre Betriebe für immer – das müsste nicht sein.

Teilweise schließen Gastronomen ihre Betriebe für immer – das müsste nicht sein.

Foto: dpa/Boris Roessler

Ganz allgemein: Die Schließung oder der Verkauf eines gastronomischen Betriebes ist selten eine gute Nachricht. Selbst wenn sich – wie hoffentlich im Falle des Bitburger Hofs – ein Nachfolger findet, muss erst einmal an die Qualität und den Erfolg der Vorgänger angeknüpft werden. Mehr noch: Es braucht Innovation.