1. Meinung

Wieviel Anfänger-Bonus genießen Neulinge?

Wieviel Anfänger-Bonus genießen Neulinge?

Was für den Häftling die Bewährung ist, sind für den neuen Mitarbeiter die ersten Monate im Job: Er muss sich in dieser Zeit zusammenreißen.

Wer schon anfangs einen wichtigen Kunden verprellt, einen Fehler in der Produktion verursacht oder bei den Kollegen aneckt, weckt bei seinem Chef die schlimme Erwartung, er könnte sich noch steigern - und zwar exakt in diese Richtung. Chefs haben die Erfahrung gemacht: In den ersten Monaten zeigen sich die meisten Mitarbeiter fleißiger, umsichtiger und engagierter, als es nach der Probezeit der Fall ist. Gute Mitarbeiter werden vielleicht noch besser - aber schlechte werden niemals gut. Nur zwei Sorten von Fehlern werden Ihnen als Frischling verziehen: solche, die keinen größeren Schaden anrichten. Und solche, die erst gar nicht passieren. Es ist keine Schande, wenn Ihnen am neuen Arbeitsplatz Informationen fehlen - aber umso mehr, wenn Sie lieber Fehler machen, als sich vorher bei den Kollegen oder beim Chef zu informieren. Darum nimmt der Neuling bei Fehlern nicht selten den umgekehrten Weg eines Häftlings in der Bewährung: Er kommt nicht rein - er fliegt raus.

Unser Kolumnist Martin Wehrle (geboren 1970) gehört zu den erfolgreichsten Karriereberatern in Deutschland. Sein aktuelles Buch: der Bestseller "Ich arbeite in einem Irrenhaus" (Econ, 14,99 Euro )