1. Meinung

Eiswein, Reiswein, Glühwein

Eiswein, Reiswein, Glühwein

Ein Chinakracher jagt den nächsten da unten im stets vernebelten Moseltal:

Erst kaufen die Chinesen das Weingut Mönchhof in Ürzig, jetzt hilft ein Traben-Trarbacher Winzer in China dabei, ein Weingut aufzubauen. Von drei auf 100 Hektar Fläche soll es wachsen und nur - aufgepasst - EISWEIN produzieren.

Eiswein - zuerst dachte ich, dass ist ein Tippfehler im Volksfreund und es müsste Reiswein heißen. Das wäre ja nicht ungewöhnlich im fernen Land des Lächelns. Aber Eiswein - nun ja. Vielleicht haben sie ja genügend Gefriergefäße. Oder sie haben zu viel Zucker zum Süßen produziert. Ich persönlich hab's ja eher mit Glühwein statt Eis- oder Reiswein. Und den gibt's ja bald auf den Weihnachtstagen in Wittlich. Lecker und ganz sicher vom heimischen Produzenten. Bei chinesischem Glühwein hätte ich Angst, dass er gelb ist. Warum? Vielleicht heizen sie den Wein an den Brennstäben von Atomreaktoren auf, dann nähme er die gelbe Farbe an. Wie ein Wellensittich.

Das würde allerdings auch erklären, warum die jungen Leute im Zusammenhang mit Alkoholkonsum immer vom Verstrahlt sein sprechen.

Bis zum nächsten Glühwein grüßt euch eurer
?
P.S.: Dankeschön an alle, die mir am Freitag im sozialen Netzwerk Facebook zum Geburtstag gratuliert haben!