| 16:31 Uhr

Kolumne
Hochzeitsfieber in der Hauptstadt

Wilbert
Wilbert FOTO: TV
Gestern hat ja unser ehemaliger Kanzler Gerhard Schröder seine Hochzeit in Berlin gefeiert. Die fünfte insgesamt. Wenn ich mir das vorstelle: fünf Mal Hochzeit feiern, natürlich jedes mal in ganz großem Stil.

Das wäre nix für mich, so fünf Hochzeiten, und für meinen Geldbeutel schon gar nicht. Wenn ich da an die Hochzeit mit meiner Wilma denke – Jahrzehnte ist das ja jetzt schon her – da hat mich die Verwandtschaft ja fast arm gegessen und getrunken. Dass ich danach noch Haare hatte, man sagt ja „Die essen mir die Haare vom Kopf“, war ein Wunder.

Aber sei’s drum. Ich bin glücklich mit meiner Wilma, würde sie wieder heiraten (muss ich ja hier so schreiben, sonst ist bei mir zu Hause der Teufel los). Aber feiern, das mache ich lieber auf anderer Leute Kosten. Zum Schröder wäre ich natürlich auch gegangen, aber der hat mich ja nicht eingeladen. Da muss ich meinen Wein weiter in Wittlich trinken, da schmeckt er sowieso am besten.