1. Meinung

Kleine Torte statt Kostüm - Was Wilbert zur Fastnacht zu sagen hat

Kolumne Wilbert : Kleine Torte statt Kostüm

Normalerweise packe ich um diese Zeit im Jahr meine Kiste mit der Weihnachtsdeko auf den Speicher und nehme in einem Zug die Kisten mit den Fastnachtsverkleidungen – man hat sich in all den Jahren ja so einiges zusammengesammelt – mit nach unten, um zu überlegen, welches Kostüm ich zu welchem Anlass trage.

Doch in diesem Jahr ist das anders. Corona lässt Fastnacht nicht zu.

Aber wenigstens kann ich mir die Wartezeit bis zum 11.11., wenn wir Narren hoffentlich wieder bei der Rathauserstürmung der Wittlicher Möhnen feiern können, versüßen. Ich habe ja gehört, dass es bald in der Karrstraße einen Tortenladen geben wird. Und natürlich habe ich direkt schon Anfragen gestellt, ob sie mir auch eine machen können. Für Valentinstag, zur Überraschung für meine Wilma. Das Motiv? Ganz  klar: Da der Valentinstag dieses Jahr auf Fastnachtsonntag, also den Tag des traditionellen Wittlicher Umzugs fällt, soll die Torte mich in einem Kostüm mit einem Strauß Blumen abbilden. Vielleicht ist es von dieser Seite her besser für die ein oder andere Beziehung zwischen Verliebten, denn da Fastnacht ausfällt, denken bestimmt viele eher daran, ihrer Liebsten oder ihrem Liebsten eine kleine Freude zu machen.