1. Meinung

Schweden, Mosel, Wittlich

Schweden, Mosel, Wittlich

Ich habe mich zwar ein bisschen gewundert, dass ein Buch über die Mosel an der Lieser in Wittlich vorgestellt wird, aber vielleicht liegt das ja am Autobahnschild Moseltal bei Wittlich.

Hätte etwa der Portugiese, der das Spannbetttuch erfunden hat, ich sage mal nach Bernkastel anreisen müssen, hätte der sich sicher total verfahren. Ich fand den Herrn hochinteressant. Ich habe viel gelernt. Zum Beispiel, dass es in Portugal ein Jugendschutzgesetz für Senioren gibt. Mario Marques wollte ja vor den 220 neugierigen Herrschaften in der Synagoge die Geschichte seiner Erfindung geheim halten. Argument: nicht jugendfrei. Vor ihm saßen Menschen mit Altersdurchschnitt von mindestens Ü 50! Wenn ich mir überlege, was der Kerl für ein Glück hatte! Vergnügt sich mit einer jungen Frau in Schweden im Hotelzimmer und wird darüber noch Millionär! Nur, weil er unter die Matratze geguckt hat! Das muss man sich mal vorstellen! Der erfindet so das Spannbetttuch, wird reich, wird Winzer, lernt dadurch die Mosel kennen und landet deshalb in Wittlich an der Lieser. Irre! Nur damit, was für uns Ü 50 als nicht jugendfrei zu gelten hat, damit liegt er wohl voll daneben. Immerhin durften wir am helllichten Nachmittag schon Wein trinken.