St.-Vitellius-Preis für den Offenen Kanal

St.-Vitellius-Preis für den Offenen Kanal

Die Golden Globes sind vergeben, bald sind die Oscars dran. Ob Leonardo DiCaprio wieder leer ausgeht wie der Offene Kanal (OK) Wittlich? Na, der Herr Leonardo hat ja wenigstens einen Globe bekommen, anders als der OK.

Ich glaube, die sind nicht mal irgendwo für Kamera oder Ton nominiert. Diese Ungerechtigkeit ist mir aufgefallen, weil mir der OK endlich mal aufgefallen ist. Er ist ja in die Kirchstraße umgezogen. Sensation! Wenn da demnächst viele Leute rumstehen, ist keine Hochzeit in St. Markus oder so. Das sind Fans. Denn der OK-Umzug ist, wurde offiziell gelobt, ein großer Beitrag zur Belebung der Innenstadt. So weit ist es schon gekommen, aber noch nicht zu einem Preis für den OK fürs Regal. Also muss der erschaffen werden. In der ersten Sitzung im neuen Jahr sollen Kultur- und Wirtschaftsausschuss entscheiden, wie er aussieht, wie er heißt. Angesichts des Georg-Meistermann-Preises, der jetzt an eine Nobelpreisträgerin geht und der aus zu spendendem Geld, einer Metallplakette und Ehre besteht, ist es gar nicht so einfach, etwas für Wittlicher Verhältnisse Ebenbürtiges zu schaffen. Zumal auch die Narrenzunft schon Orden hat und verteilt und die Eifelkulturtage eine Goldene Berta verleihen. Wie wäre es mit einem Silver-St.-Vitellius? Der noch zu erfindende Heilige hat als Attribut eine Riesenkamera auf der Schulter und steht ansonsten irgendwo meist mittig oder seitlich. Die Gewandung darf gerne im Retro-Style sein. Das Preisgeld wird in D-Mark ausgezahlt.Aktuell sendet der OK „Kreismusiktag 2015 in Kinheim Folge 3“ (Vorschau: Nächste Woche kommt Folge 4). Man sollte sich nicht nur diesen Beitrag gut anschauen, um vor und nach der Preisverleihung auch mitreden zu können. Es gibt noch einen Film über ein Oldtimermotorradtreffen vom vergangenen Jahr an der Mosel. Eine echte Rarität. Nächste Woche kann man gucken, was am Neujahrsempfang am 1. Januar (2016) so in der Synagoge los war. Wenn das nicht einen Silver-St.-Vitellius wert ist. Da kann uns ein Oscar für DiCaprio gestohlen beiben. Im Übrigen warte ich auch auf die Pulitzer-Preis-Verleihung an mich. Vermutlich kennt die Jury einfach meine Adresse nicht, meint Wilma. Vielleicht sollte ich in die Kirchstraße ziehen, damit man mich endlich findet.

Mehr von Volksfreund