Wilbert zu "Größer, kleiner, Wittlich"

Kolumne Wilbert : Größer, kleiner, Wittlich

Nun gut, jetzt soll das neue Hotel in der Wittlicher Oberstadt kleiner werden als erwartet. Das wollten ja viele so, Proteste gab es ja genug. Bis das Hotel gebaut wird, wird aber ohnehin noch genug Zeit ins Land gehen.

Wenn es denn überhaupt was wird. Wäre nicht das erste Projekt, das auf der Strecke bleibt. Vielleicht sollte man aber einfach die an der Lieser geplante Jugendherberge, die ja mal vor einem Jahr Thema war hier in der Stadt, einfach in die Oberstadt verlegen und dafür auf das Hotel verzichten. Wäre ja auch eine Idee.

Was auf keinen Fall nach Meinung der Wittlicher kleiner werden soll, ist die Wasserfläche im Vitelliusbad, zumindest nicht im Freibad. Aber auch da gilt das gleiche wie für das Hotel: Bis das neue Schwimmbad gebaut oder umgebaut wird, wird noch genug Zeit ins Land gehen beziehungsweise viel Wasser die Lieser hinunterfließen.

Aber zurück zum Hotel: Wenn es denn mal nicht klappen sollte mit den Gästen und das Hotel insolvent gehen sollte, muss man einfach ein paar Jahre warten und das Gebäude dann wieder kaufen und neu eröffnen. Wäre ja nicht das erste Mal, dass das funktioniert.