Trier Punkrock aus Weißrussland in Trier

Trier · (red) Wie sieht es mit Punkrock und Feminismus in Weißrussland aus? In einem Land, das seit einem Vierteljahrhundert autoritär regiert wird? Einblicke geben am Montag, 4. November, die vier Punkrockerinnen von Messed Up bei ihrer Premiere in Trier.

Die Band aus Grodno gastiert in der Villa Wuller. Vor dem Konzert wird Messed Up in einem Workshop über die feministische Bewegung und das Leben als Feministinnen in Weißrussland berichten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort