MOTORSPORT: Fahrer für die Zukunft

MOTORSPORT: Fahrer für die Zukunft

LISSENDORF. (red) Es ist so weit, der zweite Wertungszeitraum der "Deutsche Post - Speed Academy 2006" ist beendet, die Jury hat getagt, das Ergebnis steht fest. Platz eins geht auch diesmal an Christian Vietoris.

Christian Vietoris hat auch den zweiten Wertungszeitraum der "Deutsche Post - Speed Academy 2006" gewonnen. Er überzeugte mit einem starken zweiten Saisonteil und entwickelt sich langsam, aber sicher zum Top-Favoriten auf den Speed Academy Gesamtsieg. Der Sieger des ersten Speed Academy Wertungszeitraums hat in der Formel BMW Deutschland seinen hervorragenden Saisonstart bestätigt. Mit 60 Punkten Vorsprung führt er überlegen die Meisterschaft an und kann die Sache jetzt etwas "lockerer" angehen. "Und genau das tut er momentan auch sehr clever", begründet die mit sechs Experten (unter anderem Hans Joachim Stuck, Timo Glock, Christian Menzel, Kai Ebel) besetzte Jury ihre Entscheidung. "Gerade dieses taktische Fahren ist bei ihm besonders hoch zu bewerten. Es ist eine fahrerische Weiterentwicklung. Und schließlich hat Christian sich diese komfortable Situation zu Saisonbeginn selbst hart erarbeitet." An diesem Wochenende gastiert die Formel BMW Deutschland im Rahmen der DTM auf dem Nürburgring. Christian Vietoris wird bei seinem Heimspiel alles versuchen, eventuell bereits die Vorentscheidung in der Meisterschaft einzufahren und somit die Nachfolge seiner mittlerweile prominenten Vorgänger Nico Rosberg, Sebastian Vettel und Timo Glock anzutreten. Nur 15 Minuten von seinem Heimatort entfernt, konnte der sympathische Nachwuchspilot bereits im Mai einen Doppelsieg im Rahmen des Formel 1 Grand Prix am Nürburgring erzielen und zeigt sich entsprechend motiviert für die Saisonläufe 13 und 14. "Der Sieg im zweiten Wertungszeitraum der Speed Academy ist eine zusätzliche Motivation, bei den verbleibenden drei Formel BMW Deutschland Veranstaltungen noch einmal alles zu geben", zeigte sich der Tabellenführer kämpferisch. Weitere Informationen über den Lissendorfer Nachwuchsrennfahrer finden Sie im Internet unter www.christian-vietoris.de

Mehr von Volksfreund