MOTORSPORT: Rees rast zum Sieg

MOTORSPORT: Rees rast zum Sieg

BITBURG. (red) Timo Rees gewann beim 13. Jugendkart-Slalom auf dem Bitburger Flugplatz sein Rennen und kämpft wieder um die Meisterschaft.

Bei strahlendem Sonnenschein gingen insgesamt 120 junge Rennfahrer im Alter zwischen acht und 23 Jahren beim 13. Jugendkart- und beim 16. und 17. Superkartslalom auf dem Flugplatz Bitburg an den Start. Daniel Dichter vom EMSC Bitburg wurde im Superkartslalom seiner Favoritenrolle nicht gerecht, nach einem guten vierten Platz im ersten Rennen verfehlte er im zweiten Rennen durch einen Pylonenfehler, der drei Strafsekunden nach sich zog, sogar die Top Zehn. Gute Ergebnisse gab es aber für Sven Weiers vom EMSC, der in beiden Rennen auf die Pokalplätze fuhr, und auch für Christian Weides, der mit seinem zehnten Platz im zweiten Rennen sein bestes Saisonergebnis feierte. Im Jugendkart hatten sich die Fahrer des EMSC Bitburg auch viel vorgenommen. Kevin Foegen und Sven Butterweck (Klasse der Zehn- bis Elfjährigen) blieb ein Platz auf dem Siegertreppchen durch Strafsekunden verwährt. Sie mussten sich mit den Plätzen vier und sechs zufrieden geben. Auch Jennifer Rees (Klasse der Zwölf- bis 13-Jährigen) fiel durch einen Pylonenfehler von einem tollen fünften auf den neunten Platz zurück. Tapfer geschlagen haben sich auch die Neulinge im EMSC, Patrick Borm, Jan Butterweck und Lucy Gärtner (Klasse der Acht- bis Neunjährigen) mit den Plätzen sechs, sieben und acht. Timo Rees nutzte seinen Heimvorteil und fuhr seinen ersten Wertungslauf voll am Limit und sichert sich eine Sekunde Vorsprung. Mit dem knappen Vorsprung von drei Zehntel-Sekunden sicherte sich Timo Rees den Sieg in der JK 1 für den EMSC. Mit diesem Sieg meldete er sich im Rennen um den Meistertitel zurück. Weitere Informationen und Bilder vom Rennen gibt es unter www.emsc-bitburg.de.

Mehr von Volksfreund