| 21:16 Uhr

Trier
Nach dem Ostermarkt ist vor Wine in the City

Karl Marx lässt grüßen: Die City-Initiative Trier (hier Geschäftsstellen-Leiterin Jennifer Schaefer) heißt neben dem Stammpublikum auch chinesische Gäste willkommen. Foto: Roland Morgen
Karl Marx lässt grüßen: Die City-Initiative Trier (hier Geschäftsstellen-Leiterin Jennifer Schaefer) heißt neben dem Stammpublikum auch chinesische Gäste willkommen. Foto: Roland Morgen FOTO: Roland Morgen / Medienhaus Trierischer Volksfreund
Trier. Von Roland Morgen

Die City-Initiative Trier (CIT) hat sich zum Ziel gesetzt,  gemeinsam mit ihren Mitgliedsbetrieben (derzeit rund 180) und weiteren Partnern dafür zu sorgen, „dass sich die Gäste der ältesten Stadt Deutschlands auf Kultur zum Anfassen, Geschichte um Erleben und Einkaufen zum Genießen freuen dürfen“.  Und sie lässt Taten folgen. Dem erfolgreichen 14. Ostermarkt, der mit dem ersten verkaufsoffenen Sonntag 2018 einher ging, folgen in diesem Jahr noch  fünf CIT-Events.

Wine in the City (27. bis 29. April): Premiere 2017 gelungen – klarer Fall, dass Wine in the City in Serie geht. Ab Freitag, 27. April, besteht drei Tage lang die Möglichkeit, im Herzen Triers feine Tropfen (für Kinder Traubensaft) regionaler Weingüter zu kosten. Auf dem Hauptmarkt lockt wie gehabt das Weindorf (mit Bühnenprogramm), in den Geschäften mit dem weiß-roten CIT-Aufkleber gibt es Aktionen und Specials rund ums Thema. Eine Schlenderprobe rundet das Angebot ab. Wine in the City bietet den Anlass zum zweiten offenen Sonntag (29. April). Um eine angenehme An- und Abreise zu ermöglichen, organisieren CIT und Stadtwerke einen für Nutzer kostenlosen Park+Ride-Service. Von 12.30 bis 18 Uhr pendeln die Busse im Zehn-Minuten-Takt zwischen Messepark in den Moselauen und der Konstantin-Basilika.

Grill in the City (9. Juni): Das ist ein neues Event-Format. Am zweiten Juni-Samstag verwandeln sich Hauptmarkt und Kornmarkt in Grillzonen.

Besucher können die neuesten Trends kennenlernen, ausprobieren und genießen – und passend zu den bevorstehenden Sommerferien (25. Juni bis 3. August) und der Fußball-WM (14. Juni bis 15. Juli) den für sie passenden Grill finden.

Trier spielt (8. September): Das ist der Klassiker im Reigen der CIT-Veranstaltungen. Zum 21. Mal steigt am  Samstag, 8. September, das größte Spiel- und Familienfestival der Region. Die mehr als 100 Spielstationen verteilen sich über die gesamte Fußgängerzone. In diesem Jahr begleitet Trier spielt die Aktion Heimat shoppen, eine bundesweite Image-Kampagne für Handel  und Gastronomie. Ohne das Engagement der örtlichen Händler und Gastronomen wären Veranstaltungen wie Trier spielt nicht zu realisieren.

Europäischer Markt (28. bis 30. September): An den letzten drei September-Tagen (Freitag bis Samstag) wird Triers „gute Stube“, der Hauptmarkt, zum Feinschmecker-Dorado. Bei der zweiten Auflage des Europäischen Marktes (Premiere 2017 auf dem Viehmarkt) bieten Händler aus Italien, Frankreich und der Großregion ihre Delikatessen an. Ebenfalls im Angebot: Deko-Artikel für drinnen und draußen. Begleitet wird der Europäische Markt vom dritten Shopping-Sonntag mit kostenlosem P+R-Service ab Messepark.

Mantelsonntag (28. Oktober): Die „Mutter aller verkaufsoffenen Sonntage“ zählt immer noch zu den zugkräftigsten. Wohl auch, weil der Mantelsonntag seit Generationen ein Familienereignis ist – in traditioneller Verbindung mit der Allerheiligenmesse auf dem Viehmarkt. Zu diesem vierten und letzten Shopping-Sonntag 2018 bieten CIT und SWT einen kostenlosen P+R-Service ab Messepark an.