| 17:44 Uhr

Archäologische Stätte
Vier Verletzte durch Blitzeinschlag an der Akropolis

 Der Parthenon-Tempel aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. ist auf dem alten Akropolis-Hügel nach einem Regenguss zu sehen. Bei einem Blitzeinschlag an der Akropolis in Athen sind vier Menschen verletzt worden.
Der Parthenon-Tempel aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. ist auf dem alten Akropolis-Hügel nach einem Regenguss zu sehen. Bei einem Blitzeinschlag an der Akropolis in Athen sind vier Menschen verletzt worden. FOTO: dpa / Petros Giannakouris
Zwei Touristen und zwei Mitarbeiter der Akropolis in Athen sind bei einem Blitzeinschlag verletzt worden. Die archäologische Stätte bleibt für den Rest des Tages geschlossen.

Bei einem Blitzeinschlag an der Akropolis in Athen sind vier Menschen verletzt worden. Das teilte das griechische Kultusministerium am Mittwoch mit. Den Angaben zufolge wurden zwei Touristen und zwei Mitarbeiter der archäologischen Stätte verletzt. Sie seien in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht worden. Die Akropolis bleibe aus Sicherheitsgründen für den Rest des Tages geschlossen.

Im Athener Stadtzentrum hatte es am Mittwochnachmittag ein kräftiges Gewitter mit Blitz und Donner gegeben. Die Akropolis liegt inmitten der Stadt auf einem Hügel. Schon im April nehmen die Besucherzahlen stark zu, Touristen lassen es sich auch bei Regen nicht nehmen, auf den Hügel zum Parthenon-Tempel zu wandern.

(zim/dpa)