1. Nachrichten
  2. Boulevard
  3. Entertainment

Die schönsten Weihnachtsfilme und wo man sie sehen kann​

Netflix, Amazon und Co : Die schönsten Weihnachtsfilme und wo man sie sehen kann

Kevin, Aschenbrödel und der Grinch: Viele beliebte Weihnachtsfilme kann man heutzutage ganz bequem streamen und ist nicht mehr auf die Ausstrahlung der TV-Sender angewiesen. Wir haben eine Übersicht erstellt — perfekt für einen Weihnachtsfilm-Marathon.

Weihnachten steht vor der Tür. Adventskränze, Plätzchen und Glühwein sorgen bereits für die richtige Stimmung. Was für viele von uns auch nicht fehlen darf, sind die richtigen Weihnachtsfilme. Egal ob romantisch, besinnlich oder lustig, wir haben zusammengetragen, welcher Streamingdienst die Weihnachtsfilme zeigt.

Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte (Netflix, MagentaTV, Disney+)

Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte ist ein echter Klassiker. Das Märchen wurde bereits mehrmals verfilmt. Am bekanntesten ist wohl der Hollywoodfilm „Die Geister, die ich rief ...“ mit Bill Murray in der Hauptrolle (auf MagentaTV verfügbar). Die Disney-Version „Eine Weihnachtsgeschichte“ mit Jim Carrey als Hauptfigur Ebenezer Scrooge kann man natürlich auf Disney+ streamen. Dort findet man auch die etwas abgedrehte Interpretation der Geschichte mit den Muppets von 1992: „Die Muppets Weihnachtsgeschichte“.

Ab dem 2. Dezember kann man auf Netflix einen neuen Animationsfilm namens „Scrooge: Ein Weihnachtsmusical“, der die bekannte Geschichte adaptiert, sehen.

Wer streamt den Grinch? (Netflix, MagentaTV, Amazon)

Auch die Geschichte der grünen Kreatur, die Weihnachten hasst, wurde bereits mehrfach verfilmt. Der Hollywood-Film mit Jim Carrey kann auf Netflix und MagentaTV gestreamt werden. Einen Animationsfilm über den grantigen grünen Griesgram kann man auf Amazon sehen.

Weitere Animationsfilme (Disney+, Netflix)

Natürlich gibt es viele weitere schöne Animationsfilme auf den Streamingportalen. Den schaurig schönen Kritikerliebling Nightmare Before Christmas kann man auf Disney+ sehen. In Tim Burtons Stop Motion Film hat Jack Skellington es satt ständig nur Halloween zu feiern. Deshalb will er den Weihnachtsmann entführen, um selbst an dessen Stelle zu den Kindern zu fliegen und sie zu beschenken.

„Klaus“ von Netflix wurde 2020 für den Oscar als bester Animationsfilm nominiert. Darin wird der junge Postbote Jasper auf eine kleine Insel strafversetzt und erfindet dort kurzerhand Weihnachten. Eine herzerwärmende alternative Geschichte über den Weihnachtsmann, die zeigt wie Freundlichkeit und Güte ansteckend wirken können.

Der DreamWorks Animationsfilm „Die Hüter des Lichts“ ist ebenfalls bei Netflix zu sehen. Darin kämpft der Weihnachtsmann gemeinsam mit dem Osterhasen und weiteren Freunden, den namensgebenden Hütern des Lichts, gegen den König der Albträume.

Komödien für die ganze Familie (Disney+)

Der Weihnachtsmann ist vom Dach gefallen und Familienvater Scott Calvin (gespielt von Tim Allen) muss für ihn einspringen. Daraus entwickelt sich eine Komödie für die ganze Familie. Zusehen ist der Film „Santa Clause — eine schöne Bescherung“ von 1994 genau wie seine beiden Fortsetzungen auf Disney+.

Wer kennt ihn nicht? Ob „Allein zu Haus“ oder Allein in New York, die Weihnachtsfilme, in denen Familie McCallister ihren Sohn immer wieder vergisst, können auf Disney+ gestreamt werden. Wer nicht genug von Kevin bekommen kann, findet dort auch noch drei weitere Fortsetzungen.

Romantische Weihnachtsfilme (RTL+, Netflix, Amazon)

In der kalten Jahreszeit kuscheln wir gerne. Und dazu passt natürlich ein romantischer Weihnachtsfilm.

In der Romantikkomödie „Liebe braucht keine Ferien“ tauschen zwei Frauen ihren Wohnort über die Feiertage. Und wie das Schicksal so spielt, verlieben sich beide an ihrem neuen Standort sofort — allerdings nicht ganz ohne Hindernisse. Den mit Stars besetzten Film (Cameron Diaz, Jude Law, Kate Winslet und Jack Black) kann man bei RTL+, Netflix und Amazon sehen.

Und auch der Film „Tatsächlich Liebe“ spielt in der Weihnachtszeit. Er beginnt fünf Wochen vor Heiligabend und erzählt in miteinander verbundenen Episoden die Liebesgeschichten verschiedener Paare, Familien und Personen bis zum Weihnachtsfest. Wo kann man „Tatsächlich Liebe“ streamen? RTL+ und Amazon haben den Film im Programm.

Die Klassiker (RTL+, Netflix, MagentaTV)

Einige Klassiker gehören einfach fest zu Weihnachten wie Punch und Plätzchen. Einer davon ist definitiv die „Sissi“-Trilogie. Die Geschichte der Prinzessin kann man auf RTL+ und Netflix streamen.

Ebenfalls jedes Jahr sehr beliebt ist die Geschichte von Aschenbrödel, die zusammen mit ihrer Stiefmutter und ihrer Stiefschwester Dora auf dem Hof ihres verstorbenen Vaters lebt. Mit Hilfe von drei magischen Haselnüssen erobert sie auf einem Ball das Herz des Prinzen. Die Aschenputtel-Adaption „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ kann auf Netflix und MagentaTV gestreamt werden.

Weihnachtsfilme in der ZDF-Mediathek

Auch wer kein Abo abschließen möchte, kann ganz gemütlich Weihnachtsfilme streamen. In der ZDF-Mediathek stehen einige Weihnachtsfilme kostenlos zur Verfügung.

„Obendrüber, da schneit es“ erzählt von einem mehr oder weniger gewöhnlichen Weihnachtsfest in einem Münchener Mietshaus. Im Mittelpunkt stehen die frisch getrennte Miriam, ihre Tochter Julchen und der junge Pfarrer Gregor.

 “Kevin allein zu Haus“ kennen fast alle. Die großen Streamdienste haben aber noch viele weitere Weihnachtsfilme im Angebot.
“Kevin allein zu Haus“ kennen fast alle. Die großen Streamdienste haben aber noch viele weitere Weihnachtsfilme im Angebot. Foto: dpa/Sat1/dpa

Im Kinderspielfilm „Pauls Weihnachtswunsch“ mit Axel Stein lässt Patchwork-Kind Paul nichts unversucht, um seine Eltern wieder zusammenzubringen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Wo sie die schönsten Weihnachtsfilme streamen können