1. Nachrichten
  2. Boulevard
  3. Entertainment

GNTM 2022: Peinlicher Foto-Fail – Fans bemerkten den Fehler sofort

Fernsehen : Erstes Bild von GNTM 2022 schon ein Reinfall? Dieser peinliche Fehler wurde sofort bemerkt

Jedes Jahr ist es ein großer Moment für ProSieben, wenn der Fernsehsender die ersten Kandidatinnen für Germany‘s next Topmodel vorstellt. Dieses Mal war es ein eher holpriger Start.

Bloß nicht alle auf einmal - das ist eine wichtige Regel vor dem Start der großen Model-Suche. Zuerst zeigt man den Fans auf Facebook und Instagram nur ein paar der neuen Kandidatinnen. Dann kommt ein zweiter Schwung und ein dritter. Und so weiter, bis alle Gesichter der neuen Staffel GNTM bekannt sind.

Das sorgt dafür, dass niemand unbemerkt bleibt. Für die Bilder bedeutet es aber auch, dass Fehler schnell bemerkt werden. Denn kein Detail geht unter in der Masse Dutzender neuer Gesichter. Diese Erfahrung hat ProSieben in diesem Jahr gleich mit dem ersten großen Plakat zu GNTM 2022 gemacht.

Alles ganz natürlich bei GNTM 2022?

Heidi Klum steht im Vordergrund. Um sie herum turnen sechs neue Kandidatinnen herum. „Natürlich. Pur. Schön.“, schreibt ProSieben zu dem Plakatmotiv, das so ziemlich alles zeigt, nur keine Natürlichkeit. Das ist es auch, was so einigen Usern auf Facebook ins Auge springt, noch bevor der wirkliche, handwerkliche Fehler auffällt.

Auch in diesem Jahr taucht zunächst die Diskussion auf, ob die neuen Kandidatinnen es nun verdient haben, bei GNTM ihr Glück zu versuchen. Nicht alle Fans sind auf Facebook begeistert von dem zunehmend veränderten Konzept der Sendung. Jetzt gibt es nicht mehr nur Plus-Size, was früher schon undenkbar war. Nein, jetzt dürfen auch Frauen über 60 mitmachen. Ganz klar, dass sich an solchen Entscheidungen die Geister scheiden.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v14.0" nonce="BHG8QE9y"></script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/germanysnexttopmodel/posts/10159869343124939" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/76620179938/posts/10159869343124939/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Natürlich. Pur. Schön. So inszeniert Starfotograf Rankin Heidi und ihre Kandidatinnen für die Kampagne der 17. Staffel...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/76620179938">Germany&#039;s Next Topmodel</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/76620179938/posts/10159869343124939/">Wednesday, January 12, 2022</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Eine ganz andere Beobachtung geht dabei fast ein bisschen unter. „Vielleicht sind die Mädels ja hübsch in Natura, aber das Bild ist gruselig“, schreibt eine Userin. „Die hier angepriesene Natürlichkeit ist in den unvorteilhaft Posen nicht erkennbar.“ Und mit dieser Meinung ist sie auch nicht alleine.

Bei einem GNTM-Model fällt ein Detail ins Auge

Auf Instagram ging die Beobachtung dann noch einen Schritt weiter. „Was tut sie ganz links im Bild mit ihrer rechten Hand?“, wundert sich dort eine Userin. Und tatsächlich sieht man bei einem Model eine seltsam verkrampfte Hand, an der noch dazu ein Finger zu fehlen scheint. Eine andere Userin hat schnell eine Antwort parat: „Wahrscheinlich ein Retusche-Fehler.“

Bei ProSieben hat man zumindest Humor und reagiert auf ddie Entdeckung. „Beweist Fingerspitzengefühl“, lautet die Antwort des Senders. Dabei beweist es eigentlich eher, was an anderer Stelle schon bemerkt wurde. Als „natürlich“ kann hier überhaupt nichts durchgehen. Wie das Shooting für die Promo-Bilder abgelaufen ist, kann man sich vermutlich später noch bei GNTM 2022 ansehen. Auch wenn der Sender wohl kaum zeigen wird, wie das Motiv zusammengebastelt und bearbeitet wurde.

Los geht es am Donnerstag, 3. Februar um 20.15 Uhr auf ProSieben. Zu dieser Sendezeit geht es ab dann jede Woche mit einer neuen Folge weiter.