1. Nachrichten
  2. Boulevard
  3. Entertainment

Jürgen Drews antwortet auf Fan-Frage: „Man liest immer wieder, es geht dir nicht gut“

Stars : „Man liest immer wieder, es geht dir nicht gut“: Jürgen Drews antwortet auf besorgte Fanpost

Der „König von Mallorca“ beantwortet in seinem Podcast allerlei Fragen, die seine Fans ihm zugeschickt haben. Dabei geht er auch auf die Frage nach seinem Gesundheitszustand ein.

Jürgen Drews erzählt in „Des Königs neuer Podcast“ regelmäßig aus seinem Leben. Nun stand zum zweiten Mal eine Folge mit Fan-Fragen auf dem Plan. Es waren auch sehr persönliche Anliegen mit dabei.

In der Fanpost von Elke findet sich die Frage: „Lieber Jürgen, wie geht es dir aktuell? Man liest ja immer wieder, es geht dir nicht gut.“

Jürgen Drews machte seine Erkrankung öffentlich

Die Sorgen um seine Gesundheit haben einen durchaus ernsten Hintergrund. Den Fans der Schlager-Legende ist bereits seit Mitte 2021 bekannt, dass bei Jürgen Drews eine periphere Polyneuropathie diagnostiziert wurde. Dieser Begriff bezeichnet eine Erkrankungen der Nerven. Die möglichen Symptome sind vielfältig. Es kann unter anderem zu Problemen wie Taubheitsgefühlen kommen, aber auch Störungen der Bewegung durch Muskelschwäche und weitere Beschwerden sind möglich.

Deshalb verwundert es nicht, dass die Fans sich Gedanken machen, wenn sie lesen, dass der Sänger nicht so fit sei. Dabei mag auch sein Alter von inzwischen 76 Jahren eine Rolle spielen. Aktuell kann Jürgen Drews aber Entwarnung geben und die Gerüchte aus der Welt schaffen.

Aktuell steht es gut um Jürgen Drews‘ Gesundheit

Im Podcast erklärt er: „Ich habe irgendwann mal erzählt, dass es mir nicht so gut ging. Ich weiß nicht, was ich da hatte - irgendwas Belangloses. Mir geht‘s fantastisch, alles prima. Und ich hoffe, das bleibt auch so. Dann werde ich steinalt.“

Jürgen Drews hat seine Erkrankung an peripherer Polyneuropathie selbst öffentlich gemacht und 2021 erklärt, dass er in Behandlung ist. Eine vollständige Rückkehr zur alten Form darf man aber nicht mehr erwarten. Ein sichtbares Zeichen dafür: Die Pirouette auf der Bühne lässt er inzwischen lieber weg.

Zuletzt gab es für die Fans einen Schreckmoment, als Drews auf Instagram ein Bild aus dem Krankenhaus postete. Das war im Januar und um seinen Arm trug er einen Verband. Er war zuvor mit dem Fahrrad gestürzt, erklärte er in dem Post. „Alles halb so schlimm“, ließ er die Fans sogleich wissen. So leicht ist er halt nicht zu stoppen.