Joe Neely: Bienenart schläft nach getaner Arbeit zusammengekuschelt in einer Blume

Süßes Foto liefert Beweis : Bienen kuscheln sich nach getaner Arbeit in Blume zusammen und schlafen

Ein Fotograf aus den USA hat ein faszinierendes Bild geschossen und gezeigt: Auch Sammelbienen kuscheln und schlafen nach getaner Arbeit. Am liebsten mit vielen anderen Bienen und in einer ganz speziellen Blume.

Nach getaner Arbeit ein Nickerchen machen, mit den Liebsten kuscheln, ein bisschen Wärme spenden, oder Geborgenheit. Für den Menschen eigentlich normal. Aber wie ist es bei den Insekten Sind sie auch so kuschelbedürftig wie der Mensch?

Dieser Frage ist der US-Fotograf Joe Neely nachgegangen. Sein Objekt der Begierde: Sammelbienen, die nach ihrer Arbeit, dem Blütenbestäuben, miteinander kuscheln und sogar einschlafen.

Auf Instagram hat er einen ganz besonderen Schnappschuss festgehalten. Dabei ist klar zu sehen: Die Tierchen schlummern aneinander gekuschelt. Doch wie kommt solche eine Idee zustande? Das erklärte Neely der Website „Bored Panda“: Auf der Suche nach Mohnblumen wurden er und seine Verlobte Niccole auf die Sammelbienen aufmerksam. „Auf dem Rückweg sahen wir diesen Fleck mit rosa Blumen direkt am Highway, also hielten wir an, um ein paar Fotos zu machen“, sagt Neely. Seine Verlobte guckte sich um und sah auf einmal eine ganze Schar von Bienen.

Neely: „Dann bemerkte sie, dass einige der Blumen Bienen in sich trugen, aber diese sich nicht bewegten. Ich kam rüber und beobachtete sie für eine Weile, und weitere Bienen tauchten auf. Bald waren alle leeren Blumen besetzt, nur diese eine Biene wurde ausgelassen. Sie kroch zu der offenen Blume hinüber und stieg bei der anderen hinein. Ich sah zu, wie sie fast betrunken herumstolperte und es sich dann gemütlich machte."

Bei der von ihm fotografierten Biene handelt es sich um die Art der Diadasia diminuta. Und das Bett, also die Pflanze war eine orangefarbene Wüstenmuschel.

(mja)
Mehr von Volksfreund