| 18:25 Uhr

Anschlag ohne Bekenner
Vier Tote und 44 Verletzte nach Bombenexplosion in Kabul

 Ein Opfer des Anschlags wird ins Krankenhaus getragen.
Ein Opfer des Anschlags wird ins Krankenhaus getragen. FOTO: REUTERS / OMAR SOBHANI
Die afhanische Hauptstadt kommt nicht zur Ruhe. Beim jüngsten Bombenanschlag in Kabul gab es viele Verletzte. Auch Kinder sind betroffen.

Bei der Explosion einer Lastwagenbombe sind in Kabul mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Weitere 44 Personen seien am Montag verletzt worden, darunter mindestens zehn Kinder, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Das Gesundheitsministerium bestätigte, dass mehr als 40 Verwundete in Krankenhäuser gebracht worden seien.

Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. Sowohl die Taliban als auch die Terrormiliz Islamischer Staat haben in der Vergangenheit Anschläge in der afghanischen Hauptstadt für sich reklamiert. Die Taliban haben jüngst beinahe täglich Angriffe auf afghanische Sicherheitskräfte verübt.

(kron/dpa)