1. Nachrichten
  2. Boulevard

Mit Michelle und Max Giesinger: Das ist die deutsche Jury beim ESC 2022

Eurovision Song Contest : Deutsche Jury beim ESC 2022 steht fest

Ab Dienstag startet der diesjährige Eurovision Song Contest mit dem ersten Halbfinale. Zwei Tage später, am 12. Mai, findet das zweite Halbfinale statt, in dem die deutsche Jury ihre Punkte für die möglichen Finalteilnehmer verteilen kann. Wer beim ESC in der deutschen Jury sitzt, lesen Sie hier.

Sie verteilen 50 Prozent der deutschen ESC-Punkte: Michelle, Max Giesinger, Felicia Lu, Tokunbo und Christian Brost sind die Mitglieder der deutschen Jury für den Eurovision Song Contest 2022. Die nationalen Jurys sowie die Zuschauenden aller Teilnehmerländer können zweimal abstimmen: einmal beim 1. oder 2. ESC-Halbfinale - Deutschland ist per Los für das 2. ausgewählt -, einmal beim Finale. Die Jurys bewerten jedoch nicht die Auftritte während der ESC-Live-Sendungen, sondern die jeweils zweite Generalprobe am Abend davor, das so genannte „Jury-Finale“.

Für Michelle, Max Giesinger, Felicia Lu, Tokunbo und Christian Brost bedeutet das, dass sie gemeinsam beim NDR in Hamburg am 11. und 13. Mai eine spezielle, nicht öffentliche Übertragung aus Turin schauen und abstimmen. Ihr Ergebnis wird am 14. Mai im ESC-Finale von Barbara Schöneberger live verkündet, wenn bei der legendären Abstimmungsrunde „Und zwölf Punkte gehen an ...“ alle Jury-Ergebnisse nacheinander abgerufen werden.

Das Publikum in Deutschland kann bei den ESC-Live-Shows am 12. Mai (2. Halbfinale) und 14. Mai (Finale) ihre Favoriten wählen. Das Publikums-Voting und das Jury-Voting haben in den Shows gleich viel Gewicht. Die Ergebnisse der Televotings werden im Finale aus allen Ländern zusammen ausgewertet und nicht einzeln verkündet. An wen die Zuschauerinnen und Zuschauer in Deutschland ihre Punkte im ESC-Finale gegeben haben, berichtet Kommentator Peter Urban zum Ende der Show. Zudem wird der offiziellen Website des ESC das nationale Televoting-Ergebnis veröffentlichen. Für Deutschland steht im Finale Malik Harris mit seinem Song „Rockstars“ auf der Bühne.

(joko)