| 12:23 Uhr

Verkehr
Schwerer Unfall mit Flixbus auf dem Weg nach Köln - Mindestens zwei Tote auf A3

Einsatzkräfte an der Unglücksstelle auf der A3.
Einsatzkräfte an der Unglücksstelle auf der A3. FOTO: dpa, rho
Bei einem schweren Unfall mit einem Reisebus in Hessen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Bus im Auftrag von FlixBus war unterwegs nach Köln. Die Passagiere konnten sich ersten Angaben zufolge in Sicherheit bringen. An dem Unfall waren mehrere Lkw beteiligt.

Bei einem schweren Auffahrunfall mit einem Reisebus in Hessen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Bus im Auftrag von Flixbus war unterwegs nach Köln. Die Passagiere konnten sich ersten Angaben zufolge in Sicherheit bringen. An dem Unfall waren mehrere Lastwagen beteiligt.

Der Auffahrunfall ereignete sich auf der Autobahn 3 bei Limburg in Hessen. Wie ein Polizeisprecher sagte, fuhr ein 40-Tonner am Dienstagmorgen am Stauende auf den Bus auf. Der Reisebus wurde gegen einen weiteren Lastwagen geschoben, der wiederum auf einen dritten Laster auffuhr.

Der Busfahrer und ein Lastwagenfahrer kamen nach Polizeiangaben ums Leben. Ein weiterer Lkw-Fahrer schwebte demnach in Lebensgefahr. Die Nachrichtenagentur AFP zitierte einen Polizeisprecher, demzufolge zehn Menschen in dem Bus leicht verletzt wurden. Auch der dritte Lastwagenfahrer erlitt demnach leichte Verletzungen. Laut der Nachrichtenagentur dpa konnte die Polizei zunächst nicht sagen, ob es Verletzte gab.

Wie das Unternehmen unserer Redaktion bestätigte, handelte es sich um einen Fernreisebus im Auftrag von Flixbus. Er sei in Richtung Köln unterwegs gewesen. Laut Flixbus waren 14 Passagiere und ein Fahrer an Bord des Busses. Weitere Angaben machte Flixbus zunächst nicht.

Die Polizei sperrte die A3 in Fahrtrichtung Köln an der Unfallstelle voll, wie sie auf Twitter mitteilte. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

(oko)