| 22:36 Uhr

Boeing 737 muss landen
Triebwerksschaden während des Flugs - eine Frau stirbt

Philadelphia. In den USA musste eine Passagiermaschine wegen eines Triebwerksschadens landen. Offenbar wurden der Rumpf und ein Fenster während des Flugs beschädigt. Nach Behördenangaben starb eine Person.

In den USA musste eine Passagiermaschine wegen eines Triebwerksschadens landen. Offenbar wurden der Rumpf und ein Fenster während des Flugs beschädigt. Nach Behördenangaben starb eine Person.

Die Boeing 737 der Fluggesellschaft Southwest Airlines hatte den Triebwerksschaden offenbar in etwa 9000 Metern Flughöhe erlitten, wie die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf offizielle Stellen meldete. Teile hätten sich abgelöst und ein Fenster sowie den Flugzeugrumpf beschädigt. Auf Aufnahmen war das beschädigte Triebwerk und ein kaputtes Fenster zu sehen.

Die Maschine war auf dem Weg von New York nach Dallas gewesen. Wegen des Triebwerksschadens sei sie in Philadelphia gelandet, berichtete die Nachrichtenagentur dpa. Nach Angaben der Fluggesellschaft befanden sich 143 Passagiere und 5 Crewmitglieder an Bord der Maschine.

Es gebe einen Todesfall, sagte ein Vertreter der Nationalen Behörde für Transportsicherheit am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Nach Angaben der Feuerwehr erlitten sieben Menschen leichte Verletzungen, sie mussten aber nicht im Krankenhaus behandelt werden.

(wer)