1. Nachrichten

Film: Deutscher Beitrag „Werk ohne Autor“ für Oscar nominiert

Film : Deutscher Beitrag „Werk ohne Autor“ für Oscar nominiert

Der deutsche Beitrag „Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck ist in der Sparte „nicht-englischsprachiger Film“ für den Oscar nominiert.

Das gab die Oscar-Akademie am Dienstag bekannt.

Der deutsche Beitrag „Werk ohne Autor“ ist auch in der Sparte „Beste Kamera“ im Oscar-Rennen. Für die Kameraarbeit erhielt Caleb Deschanel eine Nominierung, wie die Oscar-Akademie am Dienstag bekanntgab. Das Künstlerdrama von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck ist auch einer von fünf Anwärtern in der Sparte „nicht-englischsprachiger Film“.

In „Werk ohne Autor“ mit den Schauspielern Tom Schilling, Paula Beer und Sebastian Koch geht es um den Findungs- und Schaffensprozess eines Künstlers.

Die deutsche Ko-Produktion „Of Fathers And Sons - Die Kinder des Kalifats“ hat Chancen auf einen Oscar als beste Dokumentation. Das Werk des aus Syrien stammenden und in Berlin lebenden Regisseurs Talal Derki („Return to Homs“) ist unter den fünf Anwärtern für den Preis, wie die Oscar-Akademie am Dienstag mitteilte. In der deutsch-syrisch-libanesischen Doku über die Kriegstraumata von Jugendlichen folgt Derki der Familie eines islamistischen Kämpfers während des syrischen Bürgerkriegs.

Der Film wurde bereits beim Sundance Film Festival 2018 mit dem „World Cinema Grand Jury Prize“ und später mit dem Deutschen Dokumentarfilmpreis 2018 geehrt.

(dpa)