Wirtschaft: Entspannter Arbeitsmarkt zu Beginn der Sommerferien

Wirtschaft : Entspannter Arbeitsmarkt zu Beginn der Sommerferien

Der Arbeitsmarkt der Region Trier ist zu Beginn der Sommerferien in diesem Jahr nahezu leergefegt. Erstmals ist die Zahl der Arbeitslosen mit genau 8963 Menschen ohne Job in Eifel und Hunsrück sowie an der Mosel unter die 9000er Marke gerutscht.

Damit sind genau 83 Männer und Frauen weniger arbeitslos als noch Ende Mai und 1209 weniger als noch im Juni 2017.

Als „entspannt“ bezeichnen daher die Statistiker der Agentur für Arbeit in Trier die Lage am Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenquote liegt, wie im Mai, bei 3,1 Prozent. Im Vorjahr lag sie noch bei 3,5 Prozent. Heribert Wilhelmi, Chef der Trierer Arbeitsagentur, hält die Situation am regionalen Arbeitsmarkt für absolut stabil: „In den vergangenen Jahren gab es, wie dieses Jahr, zwischen Mai und Juni wenige Schwankungen. Aktuell sorgen wir uns aber um die diesen Sommer noch zu besetzenden Ausbildungsstellen und um die Lehrlinge, die nun ihre Ausbildungen abgeschlossen haben und bald abschließen“, sagt er und appelliert an die heimischen Chefs, mehr Ausbildungsabsolventen weiterzuschäftigen: „Sie sind die Fachkräfte von morgen!“