1. Nachrichten

Kirche: Große Trierer Delegation zum Weltjugendtag in Panama

Kirche : Große Trierer Delegation zum Weltjugendtag in Panama

Sie durften sich schon einige Tage im Land und mit den Leuten akklimatisieren, bevor es diese Woche richtig los ging: Zum diesjährigen Weltjugendtag sind auch mehr als 100 Jugendliche aus dem Bistum Trier nach Panama geflogen.

Die ersten sogenannten Begegnungstage verbrachten sie in der Diözese Colon und in der Küstenstadt Portobelo. Danach ging es für einige Tage in den panamaischen Dschungel. Drei Tage lang zelteten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in dem kleinen Dorf Quebrada Ancha, nahe der alten Handelsroute Camino Real, die Portobelo mit Panama-City verbindet.

Auf diesem Weg transportierten die spanischen Eroberer einst die geraubten Schätze zur Küste, wo sie verschifft wurden.

Seit dieser Woche ist die von Weihbischof Jörg Michael Peters begleitete Delegation aus dem Bistum Trier in Panama-Stadt. Nach ihrer Ankunft dort wurden die Jugendlichen auf Gastfamilien in der Umgebung verteilt. Zusammen mit 75 000 Jugendlichen aus aller Welt feierten sie am Dienstagabend unter freiem Himmel den Eröffnungsgottesdienst.

Am gestrigen Mittwoch wurde auch Papst Franziskus in der zentralamerikanischen Handels- und Bankenmetropole erwartet. Bis Sonntag wird er an den wichtigsten Programmpunkten teilnehmen. Dazu zählt auch eine Willkommensfeier mit den Jugendlichen an der Küstenpromenade. Ein Programmpunkt, den auch die Trierer Delegation wohl nicht verpassen wird.

Am Sonntag fliegt die Gruppe wieder zurück nach Deutschland. Nach Bistumsangaben kommen die Teilnehmer unter anderem aus Trier, Speicher, Eisenach, Zerf, Paschel, Holzerath, Kenn, Neumagen-Dhron, Benkastel-Kues, Oberkail, Gillenfeld, Oberstedem, Bitburg, Meckel und Ferschweiler.