| 16:58 Uhr

Medien
Johannes Werle übernimmt Vorsitz der Mediengruppe Rheinische Post

Johannes Werle.
Johannes Werle. FOTO: Ira Kaltenegger
Düsseldorf. () Johannes Werle übernimmt zum 1. April 2018 von Karl-Hans Arnold den Vorsitz der Geschäftsführung der Rheinischen Post Mediengruppe. Dies teilte das Unternehmen gestern mit. Werle gehört der Geschäftsführung seit 2012 an, zum Januar 2017 wurde er zu einem Stellvertreter Arnolds ernannt. Die Rheinische Post Mediengruppe ist mehrheitlich an der Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH, zu der auch der Trierische Volksfreund gehört, beteiligt. dpa/red

(dpa/red) Johannes Werle übernimmt zum 1. April 2018 von Karl-Hans Arnold den Vorsitz der Geschäftsführung der Rheinischen Post Mediengruppe. Dies teilte das Unternehmen gestern mit. Werle gehört der Geschäftsführung seit 2012 an, zum Januar 2017 wurde er zu einem Stellvertreter Arnolds ernannt. Die Rheinische Post Mediengruppe ist mehrheitlich an der Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH, zu der auch der Trierische Volksfreund gehört, beteiligt.

Werle habe „entscheidende Impulse für die Unternehmensentwicklung, nicht nur im Digital- und Printbereich, gesetzt“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der Mediengruppe, Felix Droste, gestern in Düsseldorf. Neben Werle gehören Patrick Ludwig als stellvertretender Vorsitzender und Hans Peter Bork weiter der Geschäftsführung an. Karl-Hans Arnold bleibt Gesellschafter und Herausgeber der „Rheinischen Post“.