Schlichter helfen bei Streits

Streiten und sich wieder vertragen: Das passiert mal in der Schule, Zuhause, in der Nachbarschaft oder auch in Vereinen.

Manchmal können sich die Streithähne jedoch nicht alleine einigen. Dann muss ein Dritter eingreifen. Diese Person wird Streit-Schlichter genannt.

Gerade gibt es Zoff zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft der Lokführer, kurz GDL genannt. Gewerkschaften setzen sich zum Beispiel für die Rechte von Mitarbeitern einer Firma ein.

Die GDL fordert etwa mehr Geld, weniger Arbeitszeit und mehr Sicherheit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahn. Die Bahn dagegen möchte die Kosten für die Löhne senken.

Jetzt soll ein Schlichter versuchen, den Streit zu lösen. Der Schlichter war früher mal der Chef der Regierung im Bundesland Brandenburg und heißt Matthias Platzeck. Er kennt sich gut mit dem Thema aus und hat schon früher zwischen der Bahn und der GDL geschlichtet.