1. Nachrichten
  2. Kindernachrichten

Singvögel im Frühling - Serie: Feldlerchen singen sehr hoch. Nachricht für Kinder

Frühling : Die Feldlerche ist ein Popstar am Himmel

Es zwitschert! Singvögel geben ihre Konzerte in der Natur. Büsche, Bäume und Wiesen sind die Bühne für ihre Lieder. Im Frühling ist dieser Gesang manchmal richtig laut. Heute schauen wir uns an, wie die Feldlerche lebt.

(dpa) Trillern, rollen, zwitschern – Feldlerchen gelten als die Popstars unter den Singvögeln. Denn ihr Gesang ist fröhlich, sehr abwechslungsreich und den ganzen Tag zu hören.

Besonders typisch für diesen Vogel ist sein etwas rollender Ton. Das Weibchen ist dabei jedoch viel leiser als das Männchen. Dieses singt sogar beim Fliegen hoch oben am Himmel. Damit will es natürlich die Weibchen beeindrucken. Am Boden gehört auch mal eine Verbeugung dazu.

So auffällig ihre Stimme ist, desto unauffälliger sehen Lerchen aber aus. Sie werden etwa 15 bis 20 Zentimeter groß. Ihr Gefieder ist bräunlich gefleckt. Die kleine Federhaube am Kopf lässt Lerchen dabei manchmal ein bisschen ungekämmt aussehen. Mit seiner Farbe ist der Vogel auf einem Acker oder Wiese sehr gut getarnt. Das ist wichtig, weil die Tiere auf solchen Flächen brüten.

(dpa)