| 13:15 Uhr

Musical
Blond beim Mordprozess

Trier. „Natürlich blond“ heißt das neue Tufa-Musical. Nach dem eher dramatischen „Sunset Boulevard“ im vergangenen Jahr hat das Team wieder einen heiteren Stoff ausgesucht. Von Jörg Pistorius
Jörg Pistorius

Es kommt wirklich selten vor, dass ein Ensemble mehr Anziehungskraft besitzt als die Stoffe, die es auf die Bühne bringt. In Trier ist genau das der Fall. Seit Jahren spielt ein festes Team Musicals in  der Trierer Tufa. Seit Jahren sind sie ausverkauft, seit Jahren jubelt das Publikum. Es ist deshalb geradezu irrelevant, welchen Stoff sich Regisseur Stephan Vanecek, der musikalische Leiter Dominik Nieß, Choreographin Angelika Bucks und Vocalcoach Katharina Scherer dieses Mal ausgesucht haben. Ihre Namen garantieren zwei Dinge. Nummer eins: Auch dieses Mal werden viele junge und enorm talentierte Sänger dabei sein. Nummer zwei: Es wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein grandios gutes Stück.

„Natürlich blond“ heißt das Musical, das am Freitag, 14. September, um 20 Uhr in der Tufa zum ersten Mal aufgeführt wird. Inhaltlich orientiert sich das Stück an der gleichnamigen Komödie mit Rheese Witherspoon aus 2001. Das ist ein deutlicher Richtungswechsel im Vergleich zum Vorjahr, als eine dem Wahn verfallene alternde Filmdiva in „Sunset Boulevard“ ihren jugendlichen Liebhaber erschoss.

Der Inhalt: Die pinkfarbene Welt von Elle Woods, einer alle bekannten Klischees erfüllenden Blondine, bricht in dem Augenblick in sich zusammen, als ihr langjähriger Freund und Mädchenschwarm mit ihr Schluss macht. Denn er will an der Elite-Universität Harvard Jura studieren und überhaupt seinem Leben einen seriösen Anstrich verleihen.

Aber so leicht lässt sich Elle Woods nicht abservieren. Sie beschließt, ebenfalls in Harvard Jura zu studieren, aber nur, um auf diesem Wege ihre große Liebe zurückzugewinnen. Doch Harvard ist kein Ponyhof, und so prallen zwei Welten aufeinander. Mit Hilfe ihrer Freunde Paulette und Emmett findet Elle  einen Weg, den strengen Professor Callahan zu überzeugen und einen Praktikumsplatz in einem Verteidigerteam eines Mordprozesses zu ergattern.  40 Darsteller werden in einer temporeichen und glitzernden Show auf der Bühne stehen.