1. Nachrichten
  2. Kultur

REINGEHÖRT - POEMS FOR LAILA: DARK TIMBER: Folkige Traurigkeit – gepflegter Grusel

REINGEHÖRT - POEMS FOR LAILA: DARK TIMBER : Folkige Traurigkeit – gepflegter Grusel

Poems for Laila (PfL) ist eine seit 1989 in immer wieder wechselnden Formationen existierende Band. PfL mischen osteuropäischen Folk mit Pop, Rock sowie Chanson. Seit dem Jahr 2016 besteht die Gruppe aus dem Duo Nikolai Tomás (Gesang, Gitarre), der zudem noch PfL-Gründungsmitglied ist, und Joanna Gemma Auguri (Akkordeon, Gesang).

Im März 2016 erschien die erste CD „Tiktak“ in dieser Zweier-Besetzung. Bereits 2018 folgt das hier vorzustellende zweite Album „Dark Timber“, das im Havelland (Brandenburg) aufgenommen wurde. Es bietet zwölf Titel von insgesamt folkiger Traurigkeit und wirklich gelungener Lyrik bei einer Spielzeit von über 50 Minuten. Hier kommt es zu melancholischer Romantik im gepflegten finsteren Walde ... Und dargeboten wird das alles von einer voluminösen männlichen sowie einer zerbrechlich erscheinenden weiblichen Stimme, unterstützt von akustischen Instrumenten – zumeist Akkordeon und Gitarre. Höhepunkt ist für mich das Duett „Behind The Cypress Trees“ (6). Insgesamt erinnert das Album mit seinen vielfachen menschlichen Abgründen stark an Nick Caves „Murder Ballads“.

Jörg Lehn

 Poems for Laila Cover
Poems for Laila Cover Foto: Poems for Laila

Album: Poems for Laila: Dark Timber, LC 33640, Baboushka Records 2018. Poems for Laila spielt am 4. April in Wiltingen, Bürgerhaus, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr). Tickets gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse.