| 18:50 Uhr

Konzerte
Zwei Konzerte von Echo-Preisträgern

„Orchestermärz“ in Wittlich, „Aus Böhmen und Mähren“, Neue Philharmonie Westfalen, 8. März, Eventum, und Dogma Chamber Orchestra, 30. März, Synagoge, jeweils 19 Uhr.

Wittlich (red) Kulturamt und Musikkreis der Stadt Wittlich ermöglichen im Frühjahr 2019 zwei besondere Konzerte der klassischen Musik.

Unter dem Motto „Aus Böhmen und Mähren“ erklingen am Freitag, 8. März 2019, ab 19 Uhr im Wittlicher Eventum Werke tschechischer Komponisten wie Smetana, Dvorak, Janacek und Suk, darunter das  Konzert für Violoncello und Orchester in h-Moll op.104 von Anton Dvorak mit Julian Steckel als Solist sein. Steckel, aus Rheinland-Pfalz stammender Echo-Klassik-Preisträger 2012, der international Karriere gemacht hat,  tritt zusammen mit der Neuen Philharmonie Westfalen unter dem Dirigenten Roman Brogli-Sacher auf. Dieses Konzert präsentiert der TV.

Am Samstag, 30. März 2019, spielen ab 19 Uhr in der Wittlicher Synagoge das Dogma Chamber Orchestra mit Dirigent Mikhail Gurewitsch, Echo-Klassik-Preisträger 2012 und 2014.  Als Solist wirkt Pianist Matthias Kirschnereit, Klavierprofessor in Rostock, mit. Auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Beethoven, Mendelssohn Bartholdy und Samuel Barber.

Karten gibt es im TV-Service-Center Trier, unter der TV-Tickethotline 0651/7199–996 sowie unter www.volksfreund.de/tickets