1. Nachrichten
  2. Kultur

Lott: Kein großes Festival im Sommer

Festival : Lott: Kein großes Festival im Sommer, aber ...

Es gehört zu den ältesten Rock- und Popfestivals im Südwesten Deutschlands – das Lott-Festival. Nun plant die Mitgliederversammlung für 2021 etwas Neues.

Seit vielen Jahren lockt das Lott-Festival Ende Juli, Anfang August jeweils rund 8000 Zuschauer auf den Hang am Rande des  Hunsrück-Örtchens Raversbeuren. 1977 ging die „Lott“ erstmals über die Bühne, damals noch an anderer Stelle.

Wie die Lott-Gesellschaft auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, wird sich nun ingesamt zwei Jahre lang kein klassisches Lott-Feeling einstellen. Im vergangenen Jahr fiel die Lott wegen der Corona-Pandemie aus – wie auch nahezu alle anderen traditionellen Open Airs. Und, bittere Pille für die Lott-Fans: „Es wird auch 2021 keine große Lott auf dem Gelände geben“, teilten die Veranstalter nach sechsstündiger (Online-)Sitzung mit 75 Mitgliedern mit. 

„Aber die Mitgliederversammlung hat beschlossen, dass wir mehrere kleinere Veranstaltungen an einem anderen Ort planen. Wir machen das, was möglich ist und versuchen, einigen der Bands, die auf der Lott 20 spielen sollten, eine Auftrittsmöglichkeit zu geben und die Kulturlandschaft in unserer Region am Laufen zu halten.“

Weitere Details haben die Lott-Macher noch nicht bekannt gegeben. Die Lott 2021 soll vom 30. Juli bis zum 1. August über die Bühne gehen.

Wie es bei anderen großen mehrtägigen Festivals in der Region aussieht, ist noch unklar. Rock am Ring ist weiterhin terminiert auf 11. bis 13. Juni (mit Green Day, Volbeat, System of a Down, Billy Talent u.v.a. am Nürburgring). Das Rocco-del-Schlacko-Festival im saarländischen Püttlingen soll vom 12. bis 14. August stattfinden. 

Mehr Infos finden Sie auf der Internetseite des lott-festival.de