1. Nachrichten
  2. Kultur

Movie Nights im Nells Park

Kino : Start der Movie Nights im Nells Park

Auf der Wiese vom Nells Park wurden weiße Linien und Kreise gezogen. In drei Kategorien können bis zu 350 Menschen Platz vor der großen Leinwand finden.

Die Kreise markieren den Platz für Picknickdecken für bis zu vier Personen. Es folgen Stühle, danach kommen Bierzeltgarnituren für bis zu sechs Personen. Mit einem Hygienekonzept konnten die Partner Nells Park Hotel und Broadway Filmtheater die Eventreihe trotz Einschränkungen starten lassen. An acht Abenden werden jeweils nach Sonnenuntergang Filme im Park gezeigt.

Die Idee wurde im vergangenen Jahr geboren und kam bei den Besucherinnen und Besuchern sehr gut an. Die Veranstalter hatten zu Beginn des Jahres noch mit 8000 bis 9000 Menschen gerechnet. Durch die Pandemie stand alles auf der Kippe, doch wie Carsten Vogt vom Nells Park Hotel im Gespräch mit dem TV erklärt, sei es dank des stetigen Austauschs mit dem Gesundheits- und Ordnungsamtes möglich, die Veranstaltungen stattfinden zu lassen.

Für Josefine Kraft vom Broadway Filmtheater war es wichtig, beim Programm einen guten Mix aus Neuem und Altbekanntem zu bieten: „Mit Feel-Good-Filmen wie LaLaLand kann man kaum was falsch machen und Neuerscheinungen wie Berlin Alexanderplatz oder Cody runden das ab.“ Ganz einfach war es nicht, die Filme zu bekommen, viele Kinostarts werden aktuell verschoben. „Wir haben ganz schön mit den Terminen jongliert“, sagt Kraft.

Für die ersten beiden Abende bietet das Hotel einen gastronomischen Service à la Carte an, unter anderem gibt es einen Vesperteller und Ziegenkäse mit Honig, diverse Getränke und Cocktails. Popcorn darf bei einem Kinoabend natürlich nicht fehlen. Für die Filmabende ab dem 29. Juli soll es eine digitale Lösung vor Ort geben, an der noch getüftelt werde, erzählt Vogt. Außerdem soll ein Online-Shop beim Ticketanbieter Kinoheld.de entstehen. Dort kann man dann Verpflegungspakete direkt mit den Eintrittskarten zusammen buchen. „Wir möchten es den Menschen so einfach wie möglich machen unter Einhaltung aller Regeln einen angenehmen Abend zu verbringen“, sagt Vogt. Kraft ergänzt, dass mit den klaren Sitzordnungen ein maximales Vorgefühl von Sicherheit bei den Gästen geschaffen werden soll. Für die Ticketverkäufe ist sie derzeit vorsichtig optimistisch. „Für alle Vorstellungen sind schon Tickets bestellt.“

Das Mitbringen von eigenen Speisen, Getränken und Haustieren ist nicht gestattet.