Neue Musik von der Seidenstraße im Kloster Machern

Moselmusikfestival : Neue Musik von der Seidenstraße im Kloster Machern

Mit ihrem Programm „New Music from Silkroute“ führen Sirojiddin Juraev, Basel Rajoub, Feras Charestan, Wu Man und Abbos Kosimov westliche und östliche Traditionen genre- und stilübergreifend zusammen

Im Rahmen des Moselmusikfestivals treten die Musiker am Sonntag, 11. August, ab 19 Uhr im Barocksaal des Kloster Machern in Bernkastel-Kues auf. Das einzigartige Musikprojekt vereint einige der bedeutendsten Musiker aus China, Syrien, Taschkent und Tadschikistan. Allen voran Wu Man, die vermutlich bedeutendste, lebende Interpretin auf der chinesischen Langhalslaute Pipa und Botschafterin der traditionellen chinesischen Musik.

Aber auch ihre musikalischen Partner gelten als herausragende Meister ihres Faches. Alle fünf Musiker suchen die Auseinandersetzung mit Formen der klassischen-, Volks- oder zeitgenössischen Konzertmusik wie auch des Jazz. Auf diese Weise kreieren sie ein Werk, dessen Multistilistik sich nahtlos ineinanderfügt, das überraschend und originell zugleich ist.

Karten gibt es bei Ticket regional, Telefon 0651/7199-996.

Mehr von Volksfreund