Reihe „Reif für die Kunst“ in Trier mit Pietà-Vortrag

Museen / Kunst : Pietà – wie eine Mutter um ihr totes Kind trauert

(red) In der Reihe „Reif für die Kunst“ erklärt Museumsdirektor Markus Groß-Morgen vom Bischöflichen Diözesanmuseum in Trier am Freitag, 12. April, ab 14.30 Uhr die Darstellung des toten Christus auf dem Schoß seiner Mutter Maria.

Während der Führung werden Pietà-Darstellungen aus dem Bestand des Museums vom 14. bis ins 20. Jahrhundert gezeigt und dabei Herkunft, Hintergründe und Wandlungen dieses alten Bildthemas erläutert, das eines der beliebtesten in der christlichen Kunst ist und Menschen in allen Zeiten, Erdteilen und Religionen beschäftigt.

Anmeldung im Museum am Dom, Bischof-Stein-Platz 1, Telefon 0651/7105-255. Die Teilnahme kostet 8 Euro inklusive Kaffee und Kuchen.