1. Nachrichten
  2. Kultur

Schauspieldirektorin Caroline Stolz aus Trier wird Intendantin

Theater : Schauspieldirektorin aus Trier wird Intendantin in Neuss

Die Schauspieldirektorin des Trierer Theaters, Caroline Stolz, wird neue Intendantin des Rheinischen Landestheaters (RLT) in Neuss.

(aheu) Die Schauspieldirektorin des Trierer Theaters, Caroline Stolz, wird neue Intendantin des Rheinischen Landestheaters (RLT) in Neuss. Der Vorstand des Trägervereins entschied sich am Mittwoch unter vier Bewerbern für die 40-Jährige, die derzeit interimsmäßig das Theater in Trier künstlerisch leitet. „Die Entscheidung fiel einstimmig“, sagte RLT-Sprecher Frank-Uwe Orbons auf TV-Anfrage, das sei bei etwa 15 Stimmberechtigten etwas Besonderes. Zuvor hatte eine Findungskommission mit Experten, darunter der Deutsche Bühnenverein und Intendanten anderer Theater, eine Vorauswahl aus 52 Bewerbungen getroffen.

Caroline Stolz soll ihre Intendanz im August 2019 beginnen. Durch die frühzeitige Berufung kann sie den Spielplan für die dann folgende Zeit nun mitgestalten. Der Vorsitzende des Trägervereinsvorstands, Cornel Hüsch, lobte Stolz als erfolgreiche Regisseurin und  erfahrene Theaterleiterin, „die mit frischem Elan die weit gesteckten Ziele des RLT erreichen wird“. Für die Spielzeit 2018/19 plant Stolz deutschlandweit fünf Inszenierungen als freie Regisseurin, wie sie dem TV kürzlich erzählte.