Luftverkehr: Luxair befördert mehr Passagiere

Luftverkehr : Luxair befördert mehr Passagiere

Die luxemburgische Fluggesellschaft Luxair hat im vergangenen Jahr mehr als zwei Millionen Passagiere transportiert und damit elf Prozent mehr als 2017. Trotzdem machte die Gesellschaft ein Minus von rund zehn Millionen Euro, wie gestern bei der Bilanzpressekonferenz mitgeteilt worden ist.

Das Defizit liegt laut Luxair-Chef Adrien Ney vor allem an den deutlich gestiegenen Kerosinkosten. Die Ausgaben seien in den vergangenen zweieinhalb Jahren um 257 Prozent gestiegen.

Die Luxair-Gruppe, zu der unter anderem auch der Reiseveranstalter Luxair-Tours gehört, machte im vergangenen Jahr ein Plus von rund zwölf Millionen Euro. Die Gesellschaft konnte ihre Passagierzahlen steigern, auch für Ziele, die aufgrund von Unruhen und Terroranschlägen eingebrochen waren, wie etwa Tunesien und Ägypten (ausführlicher Bericht folgt).