| 09:15 Uhr

Fahrrad
300 Euro Zuschuss zum Fahrradkauf vom Staat

Schneller mit dem Fahrrad durch Luxemburg: Die Regierung gibt einen Steuerbonus.
Schneller mit dem Fahrrad durch Luxemburg: Die Regierung gibt einen Steuerbonus. FOTO: dpa / Hauke-Christian Dittrich
Luxemburg. Bereits 1523 Haushalte in Luxemburg profitierten von der Steuererleichterung.

() Die Luxemburger sollen stärker in die Pedale treten und etwas für ihre Gesundheit und die Umwelt tun. Denn ist der Individualverkehr überhaupt noch tragbar für das überlastete Luxemburger Verkehrsnetz? Die derzeitige Regierung sieht die Lösung vor allem in „sanfter“ und nachhaltiger Mobilität und hofft auf ein Umdenken. Besonders das Fahrrad wird als ein nachhaltiges Transportmittel gepriesen. Um den Kauf von Fahrrädern anzukurbeln und das Bewusstsein der Bürger zu schärfen, hat die Regierung bei der Steuerreform 2017 eine Steuererleichterung für nachhaltige Mobilität (AMD) eingeführt. Diese beträgt beim Kauf eines Fahrrads oder eines Pedelecs immerhin 300 Euro.

Die Grünen-Abgeordnete Josée Lorsché wollte deshalb in einer parlamentarischen Anfrage von der Regierung wissen, wie viele Haushalte bereits von dieser Steuererleichterung profitiert haben, und bittet um eine erste Bewertung dieser steuerlichen Maßnahme. Für das Steuerjahr 2017 haben 1523 Haushalte den Kauf ihres Zweirads von der Steuer abgesetzt, antworten Finanzminister Pierre Gramegna und Nachhaltigkeitsminister François Bausch. Für das Jahr 2018 liegen allerdings noch keine definitiven Zahlen vor – drei steuerliche Abschläge wurden aber bereits bewilligt. Eine erste Bewertung des AMD könne auch noch nicht geliefert werden, da die Verarbeitung der Daten für das Jahr 2017 noch nicht abgeschlossen sei.