| 20:35 Uhr

Alte Meister und junge Wilde

Luxemburg. Die Luxemburger Rock & Pop & Jazz-Agenda - Das Wichtigste von Rockhal, Atelier, Opderschmelz, Differdingen

ie großen alten Herren der Rockmusik wie Sting und Chris Rea geben dieses Frühjahr in Luxemburg ebenso ihre Visitenkarte ab wie die Pop-Rocker von Sunrise Avenue, Indie-Bands Marke Guano Apes und Nightwish sowie etliche unbekannte Newcomer. Von den geschätzt 100 Konzerten kann selbst ein kurz gefasster Terminkalender nur einen kleinen Anteil abbilden. Hier der Überblick:
Januar
20. Januar One Night of Queen - das einzige Cover mit dem Segen des Originals in der Rockhal.
27.1. Alternative-Brit-Rock im Atelier mit dem Trio Band of skulls aus Southampton - irgendwo zwischen White Stripes und T. Rex.
28.1. Die Luxemburger Metal-Band Desdemonia feiert ihren 25. - und hat sechs befreundete Gruppen in die Kulturfabrik Esch eingeladen.
31.1. Die Guano Apes statt auf großer Bühne mal ganz hautnah im kleinen Atelier - Karten dürften Mangelware sein.
Februar
8.2. Zwei Säulenheilige des europäischen Jazz auf einer Bühne: Ralph Towner und Paolo Fresu dürften das Kulturzentrum Opderschmelz in eine Kultstätte verwandeln. Tags drauf spielen sie übrigens beim Eurocore-Jazzclub in der Trierer Tufa.
10.2. Rap Revolution in der Kufa Esch: Die Luxemburger Szene zeigt Flagge.
15.2. Zazie - nicht zu verwechseln mit Zaz, zwar auch Franko-Pop, aber ganz anders. Große Nachfrage im Atelier, zweiter Termin möglich.
18.2. Frankreichs Superstar Bénabar kommt nach sechs Jahren in die Rockhal zurück.
24.2. Singer-Songwriter alter Schule, Gitarren-Rocker, Progressiv-Musiker, und das in einer Person? Kurt Vile soll so sein. Ob\'s stimmt: Im CarréRotondes nachschauen.
27.2. Rockland Finnland: Sunrise Avenue sind wieder da, im Großherzogtum heiß geliebt, im Atelier geradezu verehrt.
29.2. Progrog und Metal mit Dream Theater aus den USA in der Rockhal.
März
2./3.3. LMFAO, die Cherrytree Pop Alternative Tour macht Party in der Rockhal - und ist schon zwei Mal sold out.
3.3. Ohne ihn wäre die deutsche Liedermacherszene eine andere: Konstantin Wecker ist unterwegs, diesmal mit Band, und schaut in Differdingen im Centre sportif vorbei.
6.3. "Forever King of Pop" - die weltweit wohl größte Michael-Jackson-Show gastiert ebenfalls in Differdange, Sporthalle Oberkorn.
10.3. Reibeisen-Gitarre Chris Rea kommt mit neuem Material in die bestuhlte Rockhal.
10.3. Soul-Mate Sasha ist mal wieder in einer Dick-Brave-Phase und erfreut mit seinem Rockabilly das Atelier.
11.3. Für jungen Jazz made in Germany steht niemand stärker als die Samtstimme Lisa Bassenge. Sie bringt ihre neues Album "Nur fort" ins Trifolion mit.
12.3. Die Stühle von Chris Rea können gleich stehen bleiben für Stings "Back to bass"-Tour. Sind aber schon so gut wie alle verkauft.
14.3. Tower of Power mit seiner obergeilen Horn-Sektion und dem scharfen Groove bläst den Staub aus dem Atelier.
15.3. Auf geht\'s zum vierten Gig in der Rockhal: Die 90er-Nu-Metalisten von Korn lassen es mal wieder krachen.
15.3. Geheimtipp vom anderen Ende der Welt: The Jezabels präsentieren einen ungewöhnlichen Jazz-Blues-Soul-Mix in der Kulturfabrik Esch.
17.3. Ein Herz für Newcomer: Die Luxemburger Indie-Band Kate stellt sich im CarréeRotondes vor.
26.3. Der Poet, Ironiker, Liedermacher, Cantautore Lucio Dalla gibt sich endlich wieder die Ehre - im Centre Sportif Differdingen-Oberkorn.
April
4.4. Der Name täuscht: Boy sind keine Jungs aus London, sondern ein female Pop-Duo aus Germany, frisch nominiert für die Eins-Live-Krone. Im Atelier.
16.4. Aus der Abteilung lebende Legenden: Jazz-Pianistin Carla Bley kommt mit hochkarätigen Freunden ins Opderschmelz zu Düdelingen.
20.4. Zeltik 2012 - das Opderschmelz verwandelt sich in Klein-Galizien, mit großen Namen wie dem "Jimi Hendrix des Dudelsacks", Carlos Nunez.
21.4. Da bleibt niemand finnisch-kühl, wenn Nightwish-Sängerin Anette Olzon duch die Rockhal schmettert.
21.4. Triphop und Songwriting: für diese ungewöhnliche Kombi in der KuFa Esch steht Fink aus Cornwall.
27.4. Hurra, sie leben noch: Die Lemonheads, 80er-Indie-Legende, kehren in der Rockhal zu ihren musikalischen Wurzeln zurück.
28.4. Easy Listening aus Südengland: Ben Howard, "acoustic folk with beachy vibes", wie es heißt, surft im Atelier. DiL