| 15:36 Uhr

Lexikon
Drauwemoont an Drauweviz

Logo Luxemburg-Lexikon
Logo Luxemburg-Lexikon FOTO: TV
Nachdem wir uns bereits am vergangenen Wochenende mit einer Herbstfrucht, der Noss (Nuss), beschäftigt haben, wollen wir uns diesmal in der Zeit der Traubenlese, also dem Drauwehierscht die Trauben, de Drauwen, vornehmen. Von Sabine Schwadorf
Sabine Schwadorf

Hierzu gibt es vor allem rund um den Weinbau spezielles Vokabular. Beispiele:

Drauweballech

Treber

Drauwenbidden

Bütte zum Aufnehmen der Trauben bei der Weinlese

Drauwenbléi

Rebblüte und Zeit der Rebblüte

Drauweblat

Rebblatt

Drauwegebääss

Gelee aus Traubensaft oder Most

Drauwekär

Traubenkern

Drauwemoont

Traubenmonat: Oktober

Drauwespréif

Bezeichnung für den Vogel Star

Drauwestack

Rebstock

Drauweviz

spaßhaft für Wein

Drauwewieder

sonniges, die Traubenreife begünstigendes Wetter

Sabine Schwadorf

Mehr aus dem Lëtzebuergeschen im Buch „Luxemburger Allerlei“ von Sabine Schwadorf, Verlag Michael Weyand, 14,80 Euro