| 17:54 Uhr

Drogenkriminalität
Festnahmen: Luxemburgische Polizei durchsucht Wohnungen im Osten des Landes

Symbol Polizei Blaulicht Einsatz. TV-Foto: Klaus Kimmling
Symbol Polizei Blaulicht Einsatz. TV-Foto: Klaus Kimmling FOTO: Klaus Kimmling / TV
Grevenmacher. Luxemburgische Drogenermittler haben drei Männer und zwei Frauen im Rahmen einer größeren Polizeiaktion festgenommen. red

Der SREC Grevenmacher (Service de Recherche et d'Enquête Criminelle) sei ein “größerer Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen“, teilte die Polizei des Großherzogtums am Mittwoch mit. Demnach habe man am vergangenen Montag nach mehrmonatigen Ermittlungen, unter der Leitung des zuständigen Untersuchungsrichters, im Osten und im Süden des Landes Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Hierbei seien 15,3 Kilogramm Haschisch, 2.8 Kilogramm Marihuana, 100 Gramm Kokain und fast 200 XTC Pillen sichergestellt worden. Ferner seien noch etwa 17.000 Euro , mehrere Handys und drei Autos beschlagnahmt worden.

Die festgenommenen Verdächtigen wurden dem Untersuchungsrichter vorgeführt.