| 11:33 Uhr

Lexikon
Nët emol eng Kaffisbéinchen

FOTO: TV / Jakobs, Ralf
Rund um den Begriff Kaffi (Kaffee) gibt es natürlich auch eine Reihe von zusammengesetzten Wörtern, die im Alltag immer wieder vorkommen. Beispiele:

Kaffisbiz/-buz oder Kaffiskrou

Kaffeekanne

Etwa: Si huet de ganzen Dag de Kffisbiz opstoën.

Bei ihr steht den ganzen Tag die Kaffeekanne auf dem Tisch.

Übertragen: Sie trinkt gerne Kaffee.

Kaffisbinz/-béchs oder Kaffisdous

Kaffeebüchse, eine Blechdose zur Aufbewahrung von Kaffee, wobei Kaffisdous auch für eine Frau oder einen Mann steht, die/der gern Kaffee trinkt, ebenso wie Kaffistut.

Kaffisboun

Kaffeebohne

Verkleinerung: Kaffisbéinchen

Etwa: Nët emol esou grouss wéi eng Kaffisbéinchen.

Kaffisbréitchen 

Kaffeegebäck

Dazu auch: Kaffiskichelchen

Kaffisdämmchen 

Dame, die sich mit ihren Bekannten beim Kaffee trifft.

Kaffisdësch 

Kaffeetisch, Tisch, an dem Kaffee getrunken wird

Etwa: um Kaffisdësch

beim Frühstück

Kaffisklaatsch

Kaffeeklatsch oder Klatschbase

Kaffisläffel

Kaffeelöffel, im Hochdeutschen als Teelöffel verwendet bei der Maßbezeichnung für Medikamente, etwa:

dräimol des Daags e Kaffisläffel voll

Kaffismott oder Kaffissaz 

Kaffeesatz

Kaffismillen

Kaffeemühle

Kaffistaass 

Kaffeetasse

Sabine Schwadorf

Mehr aus dem Lëtzebuergeschen im Buch „Luxemburger Allerlei“ von Sabine Schwadorf, Verlag Michael Weyand, 14,80 Euro