| 17:13 Uhr

Taxi gestohlen, Fahrer verletzt, Täter in Haft

Luxemburg. Ein luxemburgischer Taxifahrer ist am frühen Sonntagmorgen an Bein und Gesicht verletzt worden, als sein Taxi von einem Kunden gestohlen wurde. Der flüchtige Täter wurde nach einer Verfolgungsfahrt von der Polizei festgenommen. Redaktion

Wie die luxemburgische Polizei mitteilt, hatte der Taxifahrer in der Nähe des Hauptbahnhofs, an der Kreuzung der Avenue de la Liberté mit der Rue Jean Origer, einen Kunden nicht mitnehmen wollen, der bereits auf dem Beifahrersitz Platz genommen hatte. Der Fahrer stieg aus dem Taxi aus, um dem unerwünschten Gast beim Aussteigen behilflich zu sein. Dabei rutschte der Gast im Innern jedoch auf den Fahrersitz und fuhr rückwärts davon. Durch die offen stehende Beifahrertür wurde der Taxifahrer zu Boden gedrückt und mit dem rechten Vorderreifen am linken Bein überrollt.

Der Dieb fuhr anschließend in Richtung Oberstadt davon, während die Polizei eine Fahndung einleitete. Eine Polizeipatrouille konnte das Taxi am nordwestlichen Stadtrand in der Rue de Rollingergrund, Kreuzung mit der rue Septfontaines lokalisieren und zum Halten bewegen. Als die Beamten sich dem Taxi näherten, setzte der Mann jedoch seine Fahrt fort. Die Verfolgung wurde somit wieder aufgenommen, diesmal mit der Unterstützung einer weiteren Patrouille, die sich mit ihrem Dienstfahrzeug vor den flüchtigen Taxi setzen und stoppen konnte. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Verhaftung des Täters an.