| 15:00 Uhr

Nachruf
Trauer um Cellistin Lisa Berg aus Luxemburg

Lisa Berg mit ihrem Cello auf der Krebsstation des Luxemburger Zentralkrankenhauses.
Lisa Berg mit ihrem Cello auf der Krebsstation des Luxemburger Zentralkrankenhauses. FOTO: Foto/Archiv: Vitùc / TV
Luxemburg. Die Cellistin Lisa Berg galt als eines der größten Musiktalente Luxemburgs. Jetzt ist sie im Alter von 39 Jahren gestorben. Ein Nachruf. Von Thomas Zeller
Thomas Zeller

Das Jahr 2015 sollte eigentlich der Höhepunkt im Leben der Luxemburger Cellistin Lisa Berg werden. Die junge Frau, die am früheren Trierer Hindenburg-Gymnasium ihr Abitur gemacht hat, arbeitete an ihrem internationalen Durchbruch und feilte gerade in Peter Gabriels Real World Studios in Großbritannien an ihrem ersten Soloalbum, als sie an Leukämie erkrankt.

Ein herber Rückschlag für die junge Mutter. Geplante Auftritte werden abgesagt, aber auf ihre geliebte Musik will sie auch im Krankenhaus nicht verzichten. Ihr Cello begleitet sie in die Chemotherapie. „Cello spielen tut nicht nur mir gut, sondern auch den anderen Patienten und Krankenhaus-Personal“, sagte Berg damals in einem Interview mit dem Volksfreund.

Mit ihrer Krebserkrankung geht die Musikerin immer offen um. Sie lässt ihre Freunde und Fans im sozialen Netzwerk Facebook erleben, wie sie ihre Haare, aber nicht ihren Lebensmut verliert. Außerdem engagiert sie sich weiter für karitative Projekte, wie beispielsweise eine Benefizveranstaltung für den Luxemburger Dichter Lambert Schlechter.

Da es ihr wegen ihrer Erkrankung nicht möglich ist, dort aufzutreten, produziert sie zusammen mit Regisseur Vitùc ein Musikvideo. Bei den Aufnahmen zu „Hope“ entstehen Bilder einer starken Frau, die keine Angst hat, ihre Verletzlichkeit zu zeigen. Es sind Sequenzen, in denen sie Cello spielt, während sie am Tropf hängt.

Das Video wird ein Hit. Berg erreicht damit zehntausende Menschen. In dem Titel, den sie ursprünglich für die Luxemburger Krebsgesellschaft komponiert hat, geht es, wie Berg damals erzählte, um die Hoffnung und den Glauben daran, dass wieder alles gut werden kann. Für sie selbst haben sich diese Wünsche leider nicht erfüllt.

Nur wenige Monate nach ihrem erfolgreichen Bühnen-Comeback im Juli 2016 erlitt sie einen Rückfall. Am 22. Dezember verlor Lisa Berg im Alter von 39 Jahren ihren Kampf gegen die Krebserkrankung.