| 16:37 Uhr

Kriminalität
Zwei Führerscheine weg

Ettelbrück. Gleich zwei Fahrer hat die luxemburgische Polizei gestern Abend aus dem Verkehr gezogen. Das teilte die Behörde aus dem Großherzogtum jetzt mit. Von Christian Altmayer
Christian Altmayer

Den ersten erwischten die Beamten gegen 18 Uhr bei einer Routinekontrolle in Ettelbrück. Dabei fiel nicht nur auf, dass der Mann keinen Führerschein besitzt. Er hatte sich im April anscheinend schon einmal ohne Fahrerlaubnis ans Steuer gesetzt. Daher wurde sein Wagen beschlagnahmt und Strafanzeige gestellt. Mehr zu tun hatten die Polizisten in der Nacht. Ebenfalls bei einer Kontrolle in Ettelbrück fiel den Beamten ein weiterer Wagen auf. Als sie versuchten ihn zu anzuhalten, raste der Fahrer aber Richtung Niederfeulen. Dort verlor die Streife dann seine Spur. Die Einsatzkräfte hatten sich aber das Nummernschild des Mannes notiert und so auch herausgefunden, wo er wohnt. In seiner Wohnung sei der Mann „mit bedrohlichen Bewegungen auf die Beamten zugegangen“, so die Polizei. Deswegen legten sie ihm Handschellen an und machten einen Alkoholtest, der positiv ausfiel. Ein provisorisches Fahrverbot wurde ausgestellt und Strafanzeige gegen den Mann erstellt.