1. Nachrichten
  2. Mehrwert

25 Alpenpässe sind gesperrt

25 Alpenpässe sind gesperrt

Wer mit dem Auto die Alpen überqueren möchte, sollte sich vorher informieren. Denn allmählich macht sich der Winter bemerkbar - immer mehr Alpenpässe sind gesperrt.

Im Hochgebirge wird es Winter: Innerhalb der vergangenen zwei Wochen sind 13 weitere Straßen wegen Tiefschnee gesperrt worden. Insgesamt sind derzeit 25 der rund 200 Alpenpässe nicht befahrbar. In Österreich sind die Großglockner Hochstraße sowie das Timmelsjoch davon betroffen. In Italien und der Schweiz ist der Große St. Bernhardpass bis Frühjahr 2013 gesperrt. Das teilt der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart mit.

In Frankreich können Autofahrer ab sofort den Cayolle, Croix-de-Fer, Glandon sowie den Kleinen St. Bernhardpass nicht mehr befahren. Der ACE rät, nur mit Schneeketten in die Alpen zu reisen. Kettenpflicht besteht in der Schweiz am Splügenpass sowie in Frankreich am Montgenevre und am Allos.

Übersicht über Alpenpässe